Kochkurs Gin-Tasting

„But Darling, it’s Gin o’clock!“ Paulchen Panther würde fragen, wer denn da an der Uhr gedreht habe – doch für ausgemachte Gin-Liebhaber ist wohl zu jeder Stunde die berühmte „Gin o’clock“. Ein Grund mehr, uns einmal genauer mit dem Wacholderdestillat auseinanderzusetzen.

Von den weltweit über 1000 verschiedenen Sorten hat unsere Gin-Expertin eine kleine aber feine Auswahl erlesener Spezialitäten zusammengestellt, einige unter ihnen mit regionalem Bezug. In einer angenehmen Gruppengröße von bis zu 15 Personen erfährst Du mehr über Herkunft und Herstellung, die richtige Glaswahl sowie landestypische Vorlieben – denn Gin wird tatsächlich weltweit produziert. So zeichnet sich der englische Gin etwa durch seine reine Stärke mit kräftigen Wacholdernoten aus und verzichtet weitestgehend auf die Verwendung von Botanicals. Die Franzosen mögen es hingegen blumig und frisch mit reichlich Zitrone, die Spanier wiederum lieblich-mild und ein bisschen süß. Hierzulande wie auch in Österreich setzt man vor allem auf heimische Botanicals im Destillat und beruft sich auf die regionsgebundene, individuelle Note.

Da der Klare nur ganz selten pur für sich allein genossen wird, erfährst Du bei uns auch Wissenswertes über angesagte Kombinationsmöglichkeiten: Ob mit würzig-frischem Basilikum im hanseatisch geprägten „Gin Basil Smash“ oder die Variante von Übersee, dem amerikanischen „Smooth Ambler Gin“, bei dem ein Teil des Destillates für gute drei Monate in gebrauchten Old Scout Bourbon Fässern, die andere Hälfte in neuen Bourbon Fässern gelagert wird. Dazu Eis, ein scharf-würziges Ingwer-Tonic-Water, das mit frischer Orangenzesten inklusive einer Ingwerscheibe garniert wird – und der Gin-Himmel lässt grüßen!

Die eine Besonderheit am „Genever“, wie Gin auch genannt wird, verraten wir schon einmal vorab: Anders als Wodka, der sich geschmacklich seinem Mischgetränk angleicht, behält Gin seinen typischen, von Wacholderbeeren geprägten Geschmack – ein eigensinniges Tröpfchen also, dass Du auf jeden Fall verkosten solltest!

OneKitchenKochschule Gin1
OneKitchenKochschule_Gin1
OneKitchenKochschule_Gin
Was Dich erwartet…

  • Aperitif zur Begrüßung – wahlweise auch gerne alkoholfrei
  • 3-Gang Menü passend zu den Ginsorten
  • Ausgewählte Weine, Prosecco, Bier sowie alkoholfreie Getränke
  • Rezeptmappe zum Nachkochen

 

Ablauf:

Nach einer Begrüßung durch unser Team und einer kleinen Einführung in das Thema Gin starten wir bereits mit unserem ersten Gin. Insgesamt werden wir im Verlaufe des Abends fünf Sorten Gin kennenlernen. Dazu genießen wir gemeinsam im stilvollen Ambiente unserer Kochschule ein 3-Gänge Menü, bei dem drei der Ginsorten bei der Zubereitung eingesetzt wurden. Im Laufe des Abends gibt es ausreichend Gelegenheit, unseren Gin-Experten mit Fragen zu löchern.